skip intro
 

holstee manifesto

Wie ich arbeite

“When nothing goes right, go left.”

In der heutigen, ‚ver-rückten‘ Welt müssen wir alle lernen, auf unsicherem Boden zu laufen. Hierbei möchte ich Sie unterstützen.

Oft ist es nicht das Problem, was uns im Wege steht, sondern die sogenannte versuchte Lösung. Wenn diese nicht funktioniert, fangen wir an, uns zu quälen. Wir schieben auf, gehen in den Widerstand, verdrängen oder greifen zu Ersatzlösungen, die nur für den Moment helfen, aber nicht längerfristig.

Hier kann ich helfen, eingefahrenes Verhalten zu identifizieren und so zu verändern, dass neues Handeln möglich wird.
Ein weiterer wichtiger Punkt in meiner Arbeit ist die Wahrnehmung von Gefühlen. Vieles muss im täglichen (Arbeits-) Leben zurückgehalten werden oder ist mit Scham besetzt.

Doch nur wenn Gefühle wie Wut, Ärger und Trauer wieder frei fließen dürfen, wird der Mensch gesund. In meinem Praxisraum biete ich einen Platz für diese Gefühle.

In meine Arbeit lasse ich ergänzend Techniken aus dem Buddhismus, der Hypno-Therapie, Achtsamkeits- und Imaginations-Übungen einfließen.


Webdesign / Programmierung:  Tomas Balek / www.cob-web.de
Portrait-Foto:   Norbert Benedike / www.nbenike.com
The Holstee Manifesto © 2009 written by Dave, Mike & Fabian, design by Rachael / www.holstee.com/manifesto ; Web Fonts By: fonts.com

Fotos/Icons:
Ryabintsev/shutterstock.com; vinimo/shutterstock.com; BeRad/shuterstock.com; Blan-k/shutterstock.com; Robert Adrian Hillmann/shutterstock.com; Ensuper/shutterstock.com; Igor Plotnikov/shutterstock.com; Soloviova Liudmyla/shutterstock.com; Wanchai/shutterstock.com; Alexwhite/shutterstock.com; phipatbig/shutterstock.com; Victor_Tongdee / Dreamstime.com